Nein zur Initiative für eine 13. AHV-Rente

Als Privatpersonen und Unternehmer ist für uns selbstverständlich, dass wir Geld nur bei genügender Gegenfinanzierung ausgeben. In der Politik scheint dieses Kredo nicht bei allen Akteuren angekommen zu sein. Mit der Initiative für eine 13. AHV-Rente möchten die Gewerkschaften zusammen mit der SP und den Grünen eine Rentenerhöhung von 8,3 Prozent erwirken – ohne die Finanzierungsfrage zu klären. Die AHV ist bereits jetzt in Schieflage und wird ab 2030 mehr ausgeben als sie einnimmt.

Der Gewerbeverband Obwalden setzt sich – wie der Schweizerische Gewerbeverband und die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz – gegen die Initiative ein. Hier gelangen Sie zum Faktenblatt.

Rückblick ApérOW 25.01.2024

In Partnerschaft mit dem GVO organisierte die Raiffeisenbank Obwalden am Donnerstag, 25. Januar 2024 in der Kantonsschule Obwalden in Sarnen den traditionellen ApérOW. Einleitend gab der neue Chefökonom der Raiffeisen Schweiz, Fredy Hasenmaile, einen Ausblick auf das Wirtschaftsjahr 2024.

Mehr Informationen

Obwaldner Gewerbeumfrage – Oktober 2023

Der Fachkräftemangel ist nach wie vor eine grosse Herausforderung für das Obwaldner Gewerbe. Das zeigt die Auswertung der aktuellen Obwaldner Gewerbeumfrage, die vom Gewerbeverband Obwalden (GVO) durchgeführt wurde und an der 158 Unternehmen teilgenommen haben. Einen Schwerpunkt bildete diesmal das Thema Bürokratie. Hier geht es zur Online-Version.

Mitteilungsblatt «Jugendliche schnuppern an der Zebi Berufsluft»

In den nächsten Tagen wird Ihnen das Mitteilungsblatt «Jugendliche schnuppern an der Zebi Berufsluft» zugestellt.

Hier gelangen Sie bereits zur Online-Version.

Wirtschaftsbarometer November 2023

Hier gelangen Sie zur Onlineversion